Powered by Cabanova
NEWS 24.Juni.2012 Platz 7 bei der DM in Bad Wildbad NOX Cycles Teamfahrer Christian Schäufele erfolgreich bei Deutscher Meisterschaft Am Sonntag den 24.06.2012 fand in Bad Wildbad die Deutsche Meisterschaft im 4cross statt. Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen nahmen die Fahrer die Strecke unter die Räder. Die 4cross Strecke wurde letztes Jahr von Guido Tschugg umgebaut und ist mit einigen technischen Passagen recht anspruchsvoll zu fahren. Durch die trockenen Bedingungen war die Strecke sehr schnell, rutschig und hart! Die Bremswellen des Bikepark Betriebs machte dies wohl auch nicht einfacher. Chris kam mit der Strecke gut zurecht, fand schnell seine persönliche Renn und Qualifikationslinien. Die Qualifikation fand am Sonntagmorgen statt. Es wurde eine Zeitqualifikation gefahren. Chris kam gut aus dem Start, verschaltete sich jedoch auf der ersten geraden, was ihn etwas aus dem Tritt brachte. Nachdem er seinen richtigen Gang wieder gefunden hatte, versuchte er noch eine gute Zeit nach unten zu bringen. Dies geling ihm recht gut, er erreichte einen guten 10. Rang nach der Qualifikation. Am Nachmittag dann ging es endlich in die Finalläufe. Im 1/8 Finale fuhr Chris ein souveränes Rennen und kam als 1. Platzierter ins Ziel. Im Finale wurde es dann heiß. Er musste gegen den Quali 2. ten Petrik Brückner und 2 weitere starke Gegner fahren. Chris legte einen super Start hin und zog nach innen. Am ersten Hindernis war Chris vorne, musste jedoch in der ersten Kurve gegen Petrik zurückstecken, da dieser von innen kam. Chris fuhr das Rennen kontrolliert zu Ende und erreichte als 2. Platzierter das Halbfinale. Dort musste er von ganz außen starten. Mit einem guten Gate ging es auf die erste Gerade. Von außen hatte Chris aber leider keine Chancen und musste sich mit dem 4. Rang begnügen. Im kleinen Finale ging es dann um die Plätze 5 8. Er fuhr zusammen mit dem 2. Platzierten der letzjährigen DM, Klaus Beige, sowie seinem Teamkollegen Benjamin Ehrlich und dem Quali 12. Chris kam wieder sehr gut aus dem Gate und versuchte die Türe in der ersten Kurve zu zumachen. Nach einem Gerangel musste Chris klein bei geben und lag zunächst auf Rang 2. Diesen verteidigte er bis kurz vor dem Ziel. Dort jedoch zog kurz vor der Ziellinie sein Gegner mit viel Schwung an ihm vorbei. Im Endergbniss steht für Chris aber ein super 7. Rang mit dem er sehr zufrieden ist. 09.Juni 2012 Christian Schäufele siegt beim 2. Lauf des Süddeutschen 4crosscups in Koppl (Österreich) Am vergangenen Wochenende, dem 8. / 9. Juni fand der 2. Lauf des Süddeutschen 4crosscups im Österreichischen Koppl bei Salzburg statt. Bereits am Freitag fand das Training statt, da das Rennen am Samstag war. Chris kam mit der Strecke gut zurecht und brauchte nicht viel trainieren, bis er seine Rennlinien gefunden hatte. In der Nacht von Freitag auf Samstag regnete es ziemlich stark, was die Strecke schmierig und rutschig machte. Chris überlegte am Samstagmorgen welche Reifen er fahren sollte. Er entschied sich jedoch im Gegensatz zu vielen anderen gegen Matschreifen und fuhr seine Reifen vom trockenen Vortag. In der Qualifikation fuhr Chris solide Läufe und kam 3-mal als 2 Platzierter ins Ziel was für ihn einen 5. Rang nach der Qualifikation bedeutete. Im Halbfinale ging es dann um die Wurst. Chris wusste, dass er es schwierig haben würde, da er von außen starten musste. Durch einen guten Start und schlauer Linienwahl kam Chris als 2ter aus der ersten Kurve. Diese Position verteidigte er bis zum Schluss und zog somit ins Finale ein! Dort musste er wie schon im Halbfinale von außen starten. Schon in der ersten Kurve kam es zum ersten Gerangel aller 4 Fahrer. Nach diesem lag Chris auf Rang 3 und versuchte an den ersten 2 dran zu bleiben. Dies geling ihm mehr als gut, er konnte sogar Boden gut machen. In der vorletzten Kurve sah Chris, dass die beiden Führenden in die Innenkurve gingen. Er entschied sich jedoch die weitere Außenkurve zu fahren und Vollgas zu geben. Am Kurvenausgang bekämpften sich die beiden Führenden und Chris zog mit großem Schwung an beiden vorbei! Den Rest der Strecke fuhr Chris sicher nach unten und konnte somit den Sieg für sich verbuchen. Nach diesem tollen Ergebnis liegt Chris nun auf Rang 2 in der Gesamtwertung des Süddeutschen 4crosscups. NOX Cycles Teamfahrer bei der Deutschen Meisterschaft in Pößneck Am Samstag den 17. September 2011 fand die Deutsche Meisterschaft im Thüringischen Pößneck statt. Die 3 NOX Team Rider Benjamin Ehrlich, Christian Schäufele und Massimo Kienzler waren ebenso am Start, wie viele andere Top Fahrer aus ganz Deutschland. Die Strecke präsentierte sich in einem ordentlichen Zustand und war mit zum Teil mehr als 3 Linien in einer Kurve sehr interessant zu fahren! Für Chris lief es nicht wirklich gut. Schon im Training hatte er Probleme mit der Strecke und kam nicht wirklich gut zurrecht! Die Quali wurde im Einzelzeitfahren ausgetragen, was Chris bis jetzt eigentlich immer recht gut lag. Den Start erwischte er gut, hatte eine gute erste Gerade. Im Infield der Strecke fuhr Chris eine Kurve falsch an und verbremste sich, was ihn deutlich Zeit kostete! Für ihn blieb in der Quali nur der 21. Platz. Im Rennen dann wusste Chris, dass er auf der Start Geraden, die aus 4 Slalom Spuren bestand, volles Risiko gehen muss, um weiter zu kommen. Doch schon am 4 Tor konnte er gerade noch so einen Sturz vermeiden, als ihm das Vorderrad plötzlich weg rutschte. Danach versuchte Chris alles um zum 2. Platzierten aufzuschließen, hatte jedoch keine Chance. Im Endeffekt blieb für Chris ein doch etwas enttäuschender 19. Rang! Christian Schäufele fährt in Bad Wildbad aufs Podest Am vergangenen Sonntag fand der 4. Lauf des Sixpack 4cross Cups in Bad Wildbad statt. Die Strecke wurde von keinem anderen als Guido Tschugg geplant und auch gebaut. Somit war schon vor der ersten Besichtigung klar, dass die Strecke Weltcup Niveau haben wird! Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich die Strecke von ihrer besten Seite! Zum ersten mal in diesem Jahr ging es im Sixpack 4cross Cup auf einer richtig guten 4cross Strecke bergab! Mit vielen schnellen Anliegern, offenen Kurven, technischen Sprungkombinationen und der Pro Line am Ende der Strecke kam wohl jeder Fahrer an seine Grenzen! Chris kam anfangs nicht wirklich gut mit der Strecke zurecht, wurde aber von Lauf zu Lauf schneller. Nach dem Training fand dann die Qualifikation statt. Mit soliden Läufen fuhr Chris nach der Qualifikation auf einen 7. Rang. Nach einer kurzen Mittagspause fanden dann die Finalläufe statt. Schon im 1/4 Finale hatte Chris starke Gegner. Mit dem 2. Platzierten der Qualifikation, sowie 2 weiteren starken Gegner war dies kein Zucker schlecken. Mit einem guten Gate setzte Chris sich in der ersten Kurve auf den 2. Rang und fuhr diesen locker ins Ziel. Im Halbfinale musste er auf der schlechtesten Startposition starten. Durch eine gute Linie in der ersten Kurve kam Chris auf Rang 2 liegend aus der 2. Geraden raus und konnte diesen bis zur Ziellinie halten. Finale, jetzt wurde es Ernst! Wieder von ganz außen musste Chris auf Fehler von seinen Gegnern hoffen. Auf den ersten Geraden konnte Chris keinen Angriff setzten, lag auf Rang 4. In der vorletzten Kurve griff er den 3. Platzierten an und konnte sich vorbei schieben, da dieser zu Sturz kam! Diesen 3. Rang fuhr Chris dann auch ins Ziel und war sehr glücklich über dieses super Ergebnis! Viel Pech hatte Massimo Kienzler. Dieser zählte zu den absoluten Top Favoriten auf den Sieg! Nach einem heftigen Sturz in der Qualifikation konnte Massimo das Rennen leider nicht zu Ende fahren, da sein Schaltauge verbogen und der Bremsgriff abgebrochen war. Chris Schäufele beim Dirtmasters Festival in Winterberg Vom 02. bis zum 05. Juni fand in Winterberg wiedermal das Dirtmasters Festival statt. Auch Chris nahm die weite Anfahrt in kauf um dort dabei sein zu können. Am Freitag fand dann das erste Training auf dem schnellen und mega rutschigen 4cross statt. Bei Temperaturen um die 30 ° C kamen wohl alle Fahrer recht schnell an ihre körperlichen Grenzen. Chris kam mit der Strecke gut zurecht und war zuversichtlich. Am Samstag Mittag dann ging es dann in die Qualifikation. Chris erwischte ein gutes Gate, hatte eine sehr gute erste Gerade! In der zweiten Kurve dann merkte er, dass etwas mit seinem Rad nicht stimmte. Es begann hinten immer mehr zu rutschen, was in dem schnellen „ S „ fast zu einem Sturz führte. Mit Müh und Not kämpfte sich Chris ins Ziel. Dort angekommen, stellte er fest, dass er einen schleichenden Plattfuß hatte! Durch dies fiel die Quali natürlich nicht so aus, wie er es sich erhofft hatte, er musste sich mit Rang 16 begnügen! Am Sonntag fanden dann die Finalläufe statt. Chris musstehatte gleich in seinem ersten Lauf gegen den Quali ersten fahren! Und es kam wie es kommen musste. Nachdem seine ganzen Gates im Training super funktionierten, verpatze er den Start im Finallauf.! Nach der ersten Kurve fand er sich auf der dritten Position wieder, versuchte alles um noch vorbei zu kommen. In der letzen Kurve setzte er nochmals an, zog nach innen. Nach kurzem gerangel und einem starken Antritt fehlten Chris 5 cm zum weiter kommen. Somit bleib für ihn nur ein 17 Rang. Christian Schäufele beim Sixpack 4CrossCup in Sulzbach Am vergangenen Wochenende war der NOX-Cycles Teamfahrer Chris Schäufele beim 2. Lauf des Sixpack 4CrossCups in Sulzbach Laufen am Start. Bei traumhaften Wetter fanden sich in der Lizens aber leider nur 15 Fahrer ein. Diese 15 waren jedoch die top 15 des letzten Rennens in Aichwald. Auf der schnellen aber technisch harmlosen Strecke gab es kaum unterschiede von Fahrer zu Fahrer, was das Rennen später sehr schwierig machte! Chris kam mit der Strecke sehr gut zurecht, hatte jedoch, wie alle Fahrer anfangs Probleme mit dem Startgate, welches nicht wie gewohnt fiel. Chris absolvierte seine Qualiläufe zufrieden stellend und lag nach der Qualifikation auf einem 9. Rang. Im Viertelfinale hatte er gleich den 1. Platzierten aus der Qualifikation im Lauf. Mit einem guten Start setzte er sich an die 2. Position und gab diese nicht mehr ab, was den Einzug ins Halbfinale bedeutete. Dort riskierte Chris am Start alles, zog etwas zu früh und knallte ins Gate. Er startete zwar noch eine Aufholjagt, konnte sich aber nicht mehr auf Platz 2 vorschieben. Im kleinen Finale dann musste Chris von der schlechtesten Position starten, lag nach dem Start nur auf Platz 4. In der letzen Kurve attackierte er noch mal und schob sich auf Rang 3 vor. Im Endergebnis bleib für ihn ein guter 7. Rang Christian Schäufele beim Auftakt des Sixpack 4crosscups 2011 Am Wochendende fand der erste Lauf des Sixpack 4crosscups in Aichwald statt. Bei traumhaften Wetter präsentierte sich die Strecke in einem hervorragendem Zustand. In der Klasse Elite, in der Chris startete waren insgesamt 25 Fahrer am Start. Darunter auch mehrere starke Schweizer! Chris kam mit der Strecke an und für sich gut zurecht, hatte jedoch massive Probleme mit dem extrem flachen Startgate. Die Gates, die er bisher trainiert hatte, waren alle deutlich steiler und so bekam er keinen vernünftigen Ablauf zu Stande. Dieß zeigte sich leider später auch in den Rennen. In seinem ersten Qualilauf erwischte er gleich eine sehr starke Gruppe. Nach dem Start setze er sich auf die 3. Position und versuchte auf der Strecke Plätze gut zumachen. Doch schon am 3. Hindernis, einem recht großen Step Up kam er in der Luft mit einem anderen Fahrer zusammen und Stürzte schwer! Mit verbogenem Hinterrad und kaputten Schaltwerk, war es Chris in den beiden nächsten Qualiläufen nicht möglich vorne bei der Musik mit zu spielen. Somit blieb für ihn in der Qualifikation nur ein 20. Rang, was nicht für die Finalläufe reichte. Chris sagte nach dem Rennen: „ Das war ein Wochenende zum vergessen. Wichtig ist, dass ich mich bei dem Sturz nicht schwer verletzt habe, auf den nächsten Rennen wird es wieder besser laufen! „ Christian Schäufele und Massimo Kienzler beim Scott Night Sprint in Riva unter den Top Ten Bereits am Donnerstag Abend fuhren die beiden NOX Cycles Teamfahrer Chris Schäufele und Massimo Kienzler nach Italien an den Gardasee. Dort fand vom 29. 04 bis zum 01.05 das Sympathex Bike Festival statt. Ein Teil des Rahmenprogramms war der Scott Night Sprint, an dem die beiden teilnahmen. Im Training kamen beide gut zurecht. Die Quali lief für Chris zufrieden stellend,er konnte sich als 11ter und Massimo als 19ter der insgesamt 53 Starter für die Finalläufe qualifizieren. Die Rennen starteten dann um 21 Uhr. Schon im 1/8 Finale mussten beide Teamfahrer zusammen in einem Lauf starten. Beide erwischten einen guten Start und fuhren auf Platz 1 und 2 ins Ziel, was für beide den Einzug ins 1/4 Finale bedeutet. Dort warteten dann die harten Gegner. Massi hatte wiedermal einen super Start und kam als 2ter aus dem Gate. Chris musste sich zunächst auf Platz 4 einordnen. In der ersten Kurve zogen sowohl Massi als auch Chris nach innen. Massi schob sich auf Platz 1 vor, Chris auf Platz 3. In der vorletzen Kurve griff Chris den bis dahin 2platierten an, rutschte leider weg und schied somit aus. Massi versuchte im Halbfinale alles, wurde aber schon in der 3. Kurve abgeschossen und verpasste somit den Einzug ins Finale. Im kleinen Finale setzte Massi nach einem super Start alles auf eine Karte, zog von ganz ausen nach innen. Leider verhackten er sich mit 2 anderen Fahrern und kam mit diesen zu Sturz. Nachdem seine Kette nach dem Sturz nicht mehr auf den Ritzeln war, musste er das Rennen aufgeben. Massi erreichte einen guten 8. Rang, gefolgt von Chris, der 9. wurde! Nox 4X Teamfahrer beim 207 Race Camp Bereits am Freitag trafen sich die 3 NOX Cycles Teamfahrer Christian Schäufele, Massimo Kienzler und Benjamin Ehrlich. Zusammen fuhren sie dann nach Bad Wildbad, um dort auf der von Guido Tschugg neu gebauten Strecke zu trainieren. Am Abend dann ging es nach Königsbrunn, das neben Augsburg liegt. Dort fand am Wochenende das 207 Race Camp statt, welches von ihrem Kumpel Andreas Dotzauer geleitet wurde. Am Samstag ging es auf die BMX Bahn, um Sprungtechnik und Gates zu verbessern. Alle 3 Teamfahrer legten das gleich hohe Niveau an den Start und zeigten, dass sie fit sind! Sonntag hieß es dann ab zum Freeride. Nach dem Kurventraining auf einem steilen Wiesenhang ging es in den Wald. Auch dort fühlten sich die 3 wohl und ließen es ordentlichen krachen! Nach einer geilen Freeride Session, war das 207 Race Camp auch schon wieder beendet. Doch Massimo und Chris entschlossen sich noch eine Nacht dort zu bleiben, um mit Andi Dotzauer am Montag noch Dirten zu gehen. Dieß wurde dann auch in die Tat umgesetzt. Montag Abend, 21 Uhr, endlich zuhause angekommen, vielen die beiden Totmüde ins Bett. Nun sind sie 2 Tage daheim, bereits am Donnerstag heißt ews dann wieder ab an Gardasee, 4 Tage Bikefestival!! Nox Teamfahrer beim Saison Opening in Steinweiler Am Sonntag, den 17. April fuhren die beiden Nox Cycles Teamfahrer Massimo Kienzler und Christian Schäufele nach Steinweiler, um dort beim Saison Opening Race teilzunehmen. Mit insgesamt 44 Startern war das kleine Rennen doch recht gut besucht! In der Klasse Herren Open, in der beide Fahrer starteten, gab es überraschend große und starke Konkurrenz! Nach kurzem Training ging es dann auch schon in die Qualifikation. Massimo konnte keinen perfekten Lauf ins Ziel bringen und erreichte in der Quali einen 7. Rang. Deutlich besser lief es für Chris. Mit einem soliden Lauf konnte er sich die Tagesbestzeit sichern und fuhr somit in der Qualifikation auf den 1. Platz! Nach der Mittagspause gingen dann die Finalläufe los, die im K.O Modus ausgetragen wurden. Durch seine gute Ausgangslage aus der Quali, hatte Chris ein Freilos im ersten Lauf. Massimo konnte sich in seinem Lauf locker gegen seinen Gegner durchsetzen, somit zogen beide ins Viertelfinale ein. Dort wurde es dann für beide ernst! Chris erwischte einen guten Start und ging in Führung, welche er bis ins Ziel nicht mehr ab gab. Massimo erwischte mit dem 2. Platzierten aus der Qualifikation einen harten Gegner. Massimo erwischte den Start nicht 100 %ig, musste sich zunächst hinten einordnen. Gleich in der ersten Kurve setzte er alles auf eine Karte, zog nach innen um anzugreifen und rutschte leider weg. Chri ging es im Halbfinale nicht besser. Nach verpatztem Start und einer spannenden Aufholjagt wagte er in der letzten Kurve einen Angriff, der leider nicht zum gewünschten Erfolg führte. Im Endergebniss fuhr Christian auf einen 4. Platz, Massimo auf den 7. Rang Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren Die beiden NOX Cycles Teamfahrer Massimo Kienzler und Christian Schäufele befinden sich schon seit mehreren Wochen in der Vorbereitung für die bevorstehende Saison 2011. Mit dem Fitnessstudio Bodyfit in Heidenheim haben die beiden einen super Partner gefunden, der sie tatkräftig unterstützt! Sobald der Schnee weg ist, werden die beiden auch wieder auf ihren neuen Rädern unterwegs sein, um auch ihre Technik immer weiter zu verbessern. Das erste Rennen des Jahres wird der Eurofourcross Cup sein, dessen erster Lauf in Houffalize ( Belgien ) stattfinden wird. Bis dahin werden beide alles geben um dort top fit an den Start gehen zu können! Newsupdate Nachdem man jetzt schon länger nichts mehr von mir lesen konnte, möchte ich nur sagen, dass ich noch lebe :) Zudem gibt es ein paar Neuigkeiten. Ich werde in der kommenden Saison für die Radmarke NOX Cycles aus Berlin an den Start gehen. Auf diesem Weg möchte ich mich nochmals für das Vertrauen der Jungs bedanken. Des weiteren konnte ich all meine Nebensponsoren davon überzeugen, mich auch in der Saison 2011 weiterhin zu unterstützen. Auch dafür möchte ich mich bedanken! Ihr werdet nun wieder in regelmäßigen Abständen mit News versorgt...versprochen :) Podestplatz für Chris Schäufele Beim 7. und somit vorletztem Lauf des Süddeutschen 4CrossCups trafen sich ca. 100 Fahrer bei wiedrigsten Bedingungen in Sulzbach/Laufen. Die drei HSBler Alessandro Ponzetta, Massimo Kienzler und Christian Schäufele waren auch am Start. Es regnete den ganzen Samstag durch, was die Strecke, die eigentlich sehr einfach zu fahren ist, extrem aufweichte. Der Dauerregen hatte auch zur Folge, dass am Samstag so gut wie kein Fahrer auf der Strecke war um zu trainieren! So machten es auch die HSB Fahrer. Sie fuhren sich kurz warm, checkten ihre Reifenwahl und hörten nach extrem kurzen Training wieder auf, um sich die Kraft für den nächsten Tag zu sparen. Am Sonntag hörte es dann endlich auf zu Regnen und es war zumindest von oben trocken! Die Strecke war matschig geworden, jedoch zum Glück so flüssig, dass man doch noch gut fahren konnte! Im Training dann, gab es Probleme mit dem Startgatter....mal viel es, mal viel es nicht! Dann die Qualifikationsläufe. Massimo hatte Pech in der Qualifikation und wurde 13. Besser lief es für Alessandro. Er konnte in der Quali einen 9. Rang erreichen. Die besten Karten hatte Christian mit seinem 3. Rang! In den Finalläufen lief es für Massimo nicht besser und er musste nach hartem Kampf schon im Viertelfinale die Segel streichen. Alessandro und Chris zogen locker ins Halbfinale ein. Dort erwischte Alessandro in seinem Lauf nicht den optimalen Start und musste sich auf Rang 3 einordnen. In der letzen Kurve wagte er eine Attacke, die fast gelungen wäre, doch leider rutsche er weg und musste den kürzeren ziehen. Im Kleinen Finale erreichte er den 8. Rang. Für Chris hieß es im Halbfinale alles oder nichts. Und dann kam es, wie es kommen musste. Das Startsignal ertönte, die Fahrer zogen am Gate und dieses blieb stehen und viel nicht. Dafür aber die 4 Fahrer!! Chris war der einzigste, der sich gerade noch so auf seinem Rad halten konnte...Laufwiederholung.... Jetzt hieß es Nervenstärke zu zeigen. Nach einer 10 Minutigen Pause, konnte der Lauf wiederholt werden. In den Köpfen der Fahrer herrschte nur die eine Frage: Wird es diesesmal fallen?!? Chris ging volles Risiko und legte einen perfekten Start hin, ging in Führung und gab diese auch nicht mehr ab, womit er ins Finale einzog. Dort wollte er nochmals so einen pefekten Start hinlegen, zog ein klein bisschen zu früh und berühte das Gatter. Dieser Schwungverlust ließ ihn gleich am Start auf Platz 3 zurückfallen. Er versuchte alles um noch nach vorne zu kommen, hatte aber keine Chance mehr! Dennoch war er mit seinem 3. Platz mehr als zufrieden! Erfolgreiche HSBler in Steinweiler Am Samstag den 04. September fand die offene Vereinsmeisterschaft des Bike-Teams aus Steinweiler statt. Auch die 3 HSB Fahrer Massimo Kienzler, Alessandro Ponzetta und Christian Schäufele waren am Start! Das Rennen wurde in verschiedene Kategorien unterteilt. Massimo startetet in der Klasse U16, Alessandro und Christian in der Klasse Herren Open. Die Strecke war sehr trocken und dadurch sehr rutschig und staubig geworden, was den einen und anderen Sturz zu Folge hatte. Nach dem Training fand die Qualifikation statt. Es fuhr jeder Fahrer alleine einen Lauf auf Zeit. Massimo hatte in seiner Qualifikation 2 große Rutscher, die ihm deutlich Zeit kosteten. Dennoch kam er in der Quali auf den 2. Platz! Bei den Herren ging es ähnlich zur Sache. Christian Schäufele musste als erster Herren Fahrer auf die Strecke und knallte gleich mal eine starke Zeit hin. Die Zuschauer raunten und Chris war zufrieden mit seinem Lauf. Doch lange hielt seine Bestzeit nicht! Alessandro konnte noch mal eins drauf setzten und fuhr 0,4 sek. Schneller als Chris! Dies bedeutete für die beiden HSBler Platz 1 und 2 in der Qualifikation! Dann ging es endlich zur Sache.Racingtime! Massimo fuhr locker bis ins Finale, wo er dann auf den Quali ersten traf. Dort erwischte Massimo den Start nicht richtig und musste sich hinten einfädeln. Er versuchte alles um vorbei zu kommen, fand aber keine Lücke und musste sich mit Platz 2 zufrieden geben. Ähnlich lief es bei Alessandro und Chris. Beide fuhren unauffällige Rennen und zogen ohne Probleme ins Finale ein! Dort standen sie sich dann gegenüber! Alessandro erwischte den besseren Start und fuhr als ersten in die erste Kurve. Christian blieb an seinem Hinterrad und wartete auf einen Fehler von Alessandro. In einer der letzen Kurven versuchte Chris innen durch zu stechen und rutschte weg. Somit war das Rennen schon vor der Ziellinie entschieden! Alessandro fuhr den verdienten Sieg ein, Chris kam auf Platz 2. Erstes Rennen nach Verletzungspause für Christian Schäufele Am 21. und 22. August 2010 fand der 5. Lauf des Süddeutschen 4cross Cups in Winnenden statt. Insgesamt 107 Fahrer trafen sich unter der B14 Brücke auf der Dualstrecke des Bikepark. Die Strecke ist sehr technisch, mit zum Teil sehr engen und schnellen Kurven, technischen Sprüngen und Drops. Chris ging ohne große Erwartungen in das Rennen, da er ja fast 6 Wochen pausieren musste! Jedoch merkte er im Training schnell, dass er das Radfahren nicht verlernt hat! Er kam immer besser zurecht und war zu Trainingsende recht zufrieden! Anderst wie sonst, fand die Qualifikation schon am Samstag Abend statt. In der Lizens Klasse gingen 21 Fahrer an den Start. Christian qualifizierte sich als 10. Er war nicht ganz zufrieden, fehlte ihm doch auf die Spitze eine knappe Sekunde! Am Rennsonntag dann ging es um alles oder nichts. In seinem ersten Lauf hatte er gleich einen starken Gegner, den Gesamtwertungs 2. Platzierten! Doch Christian konnte seine Leistung nochmals steigern und fuhr mit 2 sauberen Läufen den Sieg nach Hause und zog somit ins 1/4 Finale ein! Dort jedoch musste er sich Chancenlos dem Quali 2. geschlagen geben! " Ich bin absolut am Limit gefahren, ich weiß nicht, wo ich auf dieser Strecke noch 1 Sekunde raus holen soll!!", so Chris nach dem Rennen! Im Endergebniss blieb für ihn ein doch sehr guter 8. Platz! Zwangspause Steißbein - Fistel, ein Abszess, dass war die Diagnose am vergangenen Freitag. Nächste Woche wird dieser operativ entfernt, was eine Zwangspause zur Folge hat, deren Dauer noch nicht abzusehen ist. Da in der nächsten Zeit relativ viele Rennen stattfinden werden, ist diese Saison für mich prinzipiell gelaufen! Mit ein bisschen Glück kann ich am 22. August in Winnenden wieder an den Start gehen! " Da diese Saison im Prinzip für mich gelaufen ist, werde ich mich, sobald ich wieder trainieren kann schon für 2011 vorbereiten, um dort wieder voll angreifen zu können! Schade ist natürlich, dass ich an der Deutschen Meisterschaft, die nächstes Wochenende stattfinden wird, auch nicht teilnehmen kann." Sonntag, den 11.07.2010 Erster Lauf zum Süddeutschen 4Cross Cup 2010 in Aichwald Am vergangenen Wochenende waren die drei HSBler Alessandro Ponzetta, Massimo Kienzler und Christian Schäufele beim Auftaktrennen des Süddeutschen 4Cross Cups in Aichwald am Start. Die Bahn war wie schon in den vergangenen Jahren in einem hervorragendem Zustand und verlangte den Fahrern so einiges Können ab! Die Bahn wurde über den Winter etwas verändert, was die drei aber vor keine großen Probleme stellte. Bei strahlendem Sonnenschein und 25 °C konnten sie ihre Fahrkünste unter beweis stellen. Das Training Samstag Mittag und Sonntag Morgen verlief bei allen gut, das Rennen konnte kommen! Als man dann die Starterlisten veröffentliche wurde allen klar, das dieses Rennen kein Zuckerschlecken werden würde! Es waren insgesamt 8 Schweizer, von denen fast alle im Weltcup fahren und 2 Franzosen am Start! Mit den anderen Startern in der Lizensklasse zusammen ergab das ein Feld von insgesamt 27 Startern. Massimo erwischte wohl die härtesten Vorläufe. Er hatte in jedem seiner 3 Läufe mindestens 2 sehr starke Gegner und das in seinem aller ersten Lizensrennen, in seinem ersten Lizensjahr! Trotz der starken Gegner zeigte Massimo sehr gute Rennen, schaffte es jedoch leider nicht durch die Qualifikation. Alessandro und Christian kamen da schon besser zurecht! Nach 3 starken Qualifikationsläufen kam Alessandro auf einen sehr guten 10 Rang nach der Quali, dicht gefolgt von Christian auf Platz 13! Im Viertelfinale ging es dann zum ersten mal richtig um die Wurst! Alessandro hatte einen hammer Lauf erwischt! Zusammen mit Pascal Seydoux ( Team GT ), der im Weltcup zu den besten 20 Fahrern gehört, und dem Franzosen Jeremy Morland musste er sich an Gatter stellen. Alessandro hatte wie schon das ganze Wochenende einen guten Start, musste sich aber in der ersten Kurve auf den 3. Rang zurückfallen lassen. In der letzten Kurve riskierte er noch mal alles und rutschte leider weg. Somit für ihn das aus im Viertelfinale! Besser lief es für Christian Schäufele. Nach seinem relativen schlechten Quali Ergebnis, hatte er nun schon im Viertel Finale eine sehr schwere Gruppe! Von der schlechtesten Starposition legte Chris einen Bombenstart hin und ging sofort in Führung! Diese gab er auch bis ins Ziel nicht mehr ab und zog somit ins Halbfinale ein. Dort stand er dann mit dem letzt jährigen Gewinner des 4Cross Cups, dem 2. der Gesamtwertung und dem Schweizer Sydney Gerber am Start. Wieder schaffte es Chris einen Top Start zu machen, konnte von Außen aber nicht wirklich in das Renngeschehen eingreifen und schaffte den Sprung ins Finale leider nicht. Im kleinen Finale gelung ihm dann kein sehr guter Start und er war in der ersten Kurve nur auf Platz 4! Er versuchte Schwung zu holen und in der letzten Kurve wagte er noch einen Angriff, der ihn auf den 3. Rang vorschob. Im Endeffeckt blieb für ihn ein sehr guter 7. Rang! Allem in allem können die 3 HSBler sehr zufrieden sein, war es doch der erste richtige Leistungstest in diesem Jahr. Streckenbau am Hochberg (Heidenheim) läuft auf Hochtouren ... Bilder sind online Erster Saisonerfolg: 2ter Platz beim Saisonopening in Steinweiler. Bericht folgt....................... Bilder sind online 4Cross EM bleibt in Deutschland und andere gute 4X News Für die 4Cross Europameisterschaften 2010 in Deutschland gibt es Rettung, denn Willingen will als Austragungsort einspringen. Die Idee hat Potential: eine World Cup Strecke ist vorhanden, zum Downhillrennen „Wheels of Speed“ reisen wegen des hohen Preisgeldes so wie so einige der besten Gravity-Racer an und das Festival im Juni vereint viele Bikefans an einem Ort. Dazu ist die Bikeindustrie präsent und die finanziellen Aufwendungen für das Prädikatsrennen sollten in diesem Rahmen zu schultern sein. Damit kann nach der krisenbedingten Absage des 4X EM Bewerbers Wilthen/Sachsen und auch des XC-Bundesligalaufes St. Märgen endlich wieder ein positives Signal gesetzt werden. Greift zum Rotstift 4X-Freunde, ihr könnt das Datum 11. - 13. 06. 2010 schon mal ankreuzen. Seit der traurigen Nachricht aus Wilthen liefen hinter den Kulissen einige Gespräche, um die Möglichkeiten für einen Verbleib dieser hochklassigen Meisterschaft in Deutschland zu ermöglichen. Falk Putzke vom BDR Referat Leistungssport, Georg Schmitz, BDR-Koordinator MTB und der im beigeordnete DH/4X Betreuer Daniel Auerswald waren sich dabei bewusst, das zum einen der spätestens seit Stollberg 2006 gute internationalen Ruf der deutsche 4X Rennen auf den Spiel stand, zum anderen ein Totalausfall drohte, da europaweit kein Ausrichter auf die Übernahme dieses Titelkämpfe wartet. Besonders bedauerlich für den BDR, denn mit Guido Tschugg und Johannes Fischbach wären bei einer 4X EM die Medaillenchancen so gut wie in keiner anderen MTB-Männer-Disziplin. Eine andere Idee wurde auch geprüft. Daniel Auerswald trat in den letzten Wochen auch an die Stadt Stollberg/Erzgebirge heran, ob kommunale Unterstützung für eine EM Verlegung in Erzgebirge denkbar wäre und bekam keine direkte Ablehnung. Mit Willingen allerdings, wurde von Falk Putzke schneller eine Lösung gefunden. Auch mit der sportlichen Leitung von iXS Cups und iXS Dirtmasters gab es Gespräche. Sie haben sich die Austragung für 4X und DH EM der kommenden Jahre 2011 und folgend gesichert. Da lag der Gedanke nahe, kurzfristig schon 2010 die EM in Winterberg zu integrieren. Allerdings prüft man bei Racement, den Partnern von iXS gerade die Planungen der Fourcross Alliance für eine europäische 4X Rennserie mit 5 Rennen. Da könnten mit Winterberg und Leogang gleich zwei Rennen aus einer Hand international aufgewertet werden. Für Leogang ist ein 4X Kurs mit World Cup Format in Planung. Andere Orte, die im Gespräch für einen FA Euro 4X Lauf sind, hören auf klangvolle Namen wie Szczawno Zdroj/Polen und Pec pod Snezkou/Tschechien. Beide sind aus Deutschland halbwegs schnell erreichbar. Schwieriger, aber an sich sehr spannend wäre da ein Lauf in England. Den braucht es aber allein zur Erfüllung des Anspruchs einer Euro-Serie. Man darf gespannt bleiben, was aus dem Projekt wird. Neuerungen wurden auch für die Deutsche Meisterschaft im 4Cross beschlossen. Sie wird dieses Jahr in Schwalmstadt stattfinden und erstmals auch einen Deutschen Meister der Junioren- und Mastersklasse ausfahren. Damit werden die U19 und Ü30 Klassen genau wie beim Downhill bedacht. Für die Schwalmstädter ergibt sich ein sehr umfangreiches Rennwochenende, da zugleich auch ein Lauf zum Mitteldeutschen 4Cross Cup ausgetragen wird. All diese positiven Nachrichten wurden nach einem lange geplanten Treffen der 4Cross Förderer Daniel Auerswald (BDR & Fourcross Alliance), Timm Hoffmann (SDC) und Lars Ziesler (MDC) mit BDR-Koordinator Georg Schmitz bekannt. Die regionalen Serien verständigten sich über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Ein Erfahrungsaustausch und weniger Unterschiede in den Regelwerken kommen am Ende allen Beteiligten, Fahrern wie Veranstaltern zugute und könnten die Basis für eine Regionen übergreifende Wertung sein. Das Stichwort Bundesliga im Rahmen von SDC und MDC fiel, aber Priorität hat erstmal eine gute DM. Gespräche wo die DM 2011 stattfinden könnten, wurden bereits aufgenommen. Mögliche Bewerber können sich aber auch noch melden. 2012 möchte Albstadt im dortigen Bikepark es eine Triple DM mit XC, DH und 4X durchführen. Das Team von der schwäbischen Alb um Holger Blum hatte vor Jahren bereits in Sigmaringen einen sehr guten Dual-DM Lauf aufgezogen. Viele gute Planungen also und weil auch der WC in Belgien gerettet ist, kann man sich auf eine hochkarätige Saison 2010 freuen und schon mal sparen für eine gut gefüllte Reisekassse.... PM: Fourcross Alliance (DA/UB) Finale beim Maxxis 4cross Cup in Wolfach 01-02.10.2009 Am Wochenende waren die 5 HSBler Sandro Ponzetta, Massimo Kienzler, Michael und Andreas Huber, sowie Christian Schäufele beim letzten Lauf des Maxxis 4cross Cups in Wolfach am Start. Die Strecke präsentierte sich bei Traumhaften Wetter in einem hervorragendem Zustand! In der Klasse U16 ging Massimo Kienzler an den Start. Nach guten Qualifiaktionsläufen landete er nach der Quali auf einem guten 6 Platz. Die ersten Finalläufe überstand er mühelos, bis er ausgerechnet im Halbfinale einen Fahrfehler beging und wegrutschte! Für ihn blieb ein dennoch guter 5. Rang! In der Gesamtwertung konnte er einen sehr guten 4. Platz verbuchen! Bei den Lizens Fahrern ging es schon etwas härter zur Sache. Am besten Qualifizierte sich Sandro Ponzetta, mit seinem 4. Platz nach der Qualifiakation, dicht gefolgt von Christian Schäufele, der auf Rang 6 lag. Im Viertel Finale legte Sandro einen Bomben Start hin bis ihm die Kette riss! Dies bedeutete für ihn das frühe und ärgerliche Aus! Für ihn wäre an diesem Wochenende viel drin gewesen, er kam mit der Strecke super zurecht und legte ein hohes Tempo vor! Beide Huber Brüder mussten ebenfalls im Viertelfinale ausscheiden! Etwas besser lief es für Christian. Er hatte den ganzen Tag schon mit Problemen an seinem linken Klickpedal zu kämpfen, welches ihm dann im Halbfinale einen Strich durch die Rechnung machte! Direkt nach dem Start, klickte er aus und konnte seinen Gegnern keine Paroli mehr bieten! Enttäuscht über das verpasste Finale wollte er zumindest im kleinen Finale alles geben! Doch auch dieses mal war ihm der 4cross Gott nicht gnädig! Zum wiederholten mal klickte er am Start aus und verlor somit auch dieses Duell! Für ihn blieb nur ein 8. Platz! In der Gesamtwertung konnte er dennoch einen sehr guten 4. Rang verbuchen! Sandro Ponzetta rutschte durch seinen ärgerlichen Ausfall auf Platz 9 der Gesamtwertung zurück, kann jedoch dennoch zufrieden sein, war es doch sein erstes Lizensjahr! Sieg für Christian Schäufele beim Maxxis 4Crosscup Die 5 HSBler, Christian Schäufele, Alessandro Ponzetta, Massimo Kienzler, Michael und Andreas Huber, waren am vergangenen Wochenende beim 6. Lauf des Maxxis 4Crosscups in Sulzbach am Start. Die Strecke, mitten in einem kleinen Wald gelegen, war technisch nicht sehr schwer, dafür aber Abschnittsweise recht schnell. Die Fahrer mussten 8 Sprünge und 3 Kurven heil überstehen, wenn sie bei der Musik mitspielen wollten! Das wiederum taten die HSBler heute! Alle kamen mit der Strecke recht gut zurecht und fuhren schon im Training saubere Linien. In der Klasse U16 ging Massimo Kienzler an den Start. Mit drei Qualifikationssiegen, konnte er sich nach der Quali auf einem super 2. Rang wieder finden! Massimo fuhr sehr souveräne Läufe und gewann bis zum Final jedes Rennen. Dort angekommen, stand er mit 3 starken Gegnern im Gate. Alle erwischten einen super Start. Nach einem leichten Gerangel in der ersten Kurve, war Massimo auf dem 3. Platz! In der Vorletzten Kurve wagte er noch mal ein Überholmanöver, das allerdings schief ging. Im Endergebnis blieb für ihn aber ein guter 4. Rang! In der Lizensklasse ging es heute um alles oder nichts! Sandro hatte in der Qualifikation viel Pech und war nur Quali letzter! Michael schaffte einen 7. Platz, Andreas den 12. Nur Christian konnte in der Quali alle 3 Vorläufe gewinnen und war somit 2. nach der Qualifikation! Im Finale mussten dann Christian, Michael und Andreas Huber, zusammen mit dem 6. Platzierten starten! Christian hatte einen Bombenstart und zog von Anfang an vorne weg und lies sich die Führung nicht mehr nehmen! Dahinter gingen die großen Kämpfe los, aus denen die Huber Brüder leider als Verlierer raus kamen! Sandro Ponzetta zog mit einem Blitzsauberen Lauf mit ins Halbfinale. Dort angekommen, musste er gegen Chris Schäufele starten. Beiden war klar, dass sie einen super Start brauchen, um vorne zu sein! Das Funktionierte nicht ganz! Sandro kam gut aus dem Gate, hatte aber die schlechtere Linie und musste auf Platz 3 zurück stecken! Chris konnte auch diesen Lauf für sich entscheiden und zog damit zum zweiten Mal dieses Jahr ins große Finale eines Maxxis 4Crosscups ein! Die Spannung stieg bis ins unermessliche! Dann endlich, der Start..Mit einer Granate setze sich Chris an die Spitze und lies keinen Zweifel dran, dass er am heutigen Tag der stärkste Fahrer im Finale war! Souverän und überlegt fuhr er das Rennen nach Hause und konnte seinen ersten Lizens Sieg feiern! In der Gesamtwertung ist nun noch alles offen. Beim letzten Rennen in Wolfach wird sich alles entscheiden. Michael Huber knapp am Podest vorbei Beim 4. Lauf des Maxxis 4crosscups in Winnenden, waren die 6 HSBler Michael, Thomas und Andreas Huber, sowie Alessandro Ponzetta, Massimo Kienzler und Christian Schäufele am Start. Insgesamt 39 Lizensfahrer, darunter auch mehrere Worldcup Starter, trafen sich auf der Dual Strecke unter der Autobahnbrücke! Die Strecke ist erst dieses Jahr entstanden, war aber dennoch in einem sehr guten Zustand. Anderst also sonst, wurde das Rennen nicht im 4cross Modus, sondern im Dual ausgetragen, immer 2 Fahrer gegeneinander! Durch die Hitze waren die insgesamt 6 Kurven und 6 Sprünge zum Teil sehr rutschig geworden, was die schnelle Strecke sehr technisch machte! In der Klasse U16 dominierte Massimo Kienzler ganz klar das Feld. Er fuhr schon in der Quali die beste Laufzeit und fuhr mühelos bis ins Finale vor. Dort angekommen legte er einen Bombenstart hin und zog von Anfang an in Führung! Souverän fuhr er diese bis ins Ziel und konnte somit den Sieg für sich verbuchen! Bei den Lizensfahrern kam Michael Huber am besten voran! Mit guter Qualifikation fuhr er locker bis ins Finale und musste sich dort mit einem sehr starken Gegner ( Quali Platz 1 ) messen. Ein guter Start von Michael und ein Fehler von seinem Gegner verhalfen ihm zu dem Einzug ins Halbfinale, indem er sich leider geschlagen geben musste. Im Endeffekt blieb für Michael ein sehr guter 4. Platz!! Andreas und Thomas Huber fuhren ein eher unauffälliges Rennen, konnten sich beide nicht über das 1/8 Finale raus retten. Alessandro Ponzetta hatte in der Quali ein paar kleinere Probleme, die ihm Zeit kosteten und er deshalb nur 16. nach der Quali war! Er hatte schon in seinem ersten Lauf einen sehr starken Gegner, den er aber durch zwei sehr schnelle und saubere Läufe rausschmiss! Im 1/8 Finale war jedoch leider Schluss. Christian Schäufele legte einen super Qualilauf hin und war selber sehr verwundert über seinen 4. Platz nach der Qualifikation! Den ersten Lauf überstand er mühelos, jedoch musste er sich im 1/8 Finale mit seinem Teamkollegen Stephan Scherz messen! Es waren zwei sehr spannende Rennen, die aber Stephan mit 0.23 sek. Vorsprung für sich entscheiden konnte. Somit war auch für Christian Schluss! Für ihn reichte es nur zu einem 9. Platz Gute Platzierungen für HSBler!! Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich knapp 180 Fahrer zum 3. Lauf des Maxxis 4cross Cups in Großheppach. Die Strecke war in einem hervorragenden Zustand, welcher auf die harte Arbeit der Freebikers Weinstadt zurück zu führen war. Massimo Kienzler startete in der Klasse U16. Er fuhr am Sonntagmorgen eine solide Qualifikation und platzierte sich so gut für die Finalläufe am Mittag. Das harte Training der letzten Wochen zahlte sich nun aus! Fast mühelos kam er ins Finale und musste sich dort nur dem Gesamtwertungs Ersten geschlagen geben! Somit konnte Massimo einen super 2. Platz verbuchen! Alessandro Ponzetta und Christian Schäufele starteten in der „ Königsklasse „, der Elite. Alessandro fuhr eine super Qualifikation und kam mit 2 ersten und einem vierten Platz locker ins die Finalläufe! Mehr Probleme hingegen hatte Christian. Er kam nach seinen Qualiläufen nur auf einen enttäuschenden 17 Rang von insgesamt 29 Fahrern! Das 1/8 Finale überstand Alessandro locker und zog somit ins Finale ein, in welchem er sich leider mit einem 3. Rang begnügen musste und somit ausschied! Durch seine schlechte Quali hatte Christian in jedem Finallauf die schlechteste Startposition und harte Gegner! Doch bei diesem Rennen sollte sich das harte Starttraining der letzten Wochen auszahlen! Mit 2 Bombenstarts konnte Christian im 1/8 und Finale in der ersten Kurve voll attackieren und kam beide male als 2ter aus ihr raus. Diese Position verteidigte er bis ins Ziel! Erst im Halbfinale musste er sich knapp geschlagen geben. Das kleine Finale beendete er als 2ter, was für ihn im Endeffekt einen sehr guten 6. Rang bedeutete! „ Ich bin mit meiner Leistung der Finalläufe mehr als zufrieden! Nach meiner schlechten Qualifikation hatte ich sehr schwere Gegner und immer eine schlechte Startposition! Ich habe mich um 11 Plätze verbessert, mehr war einfach nicht drin!“, so Christian. Zweiter Saisonsieg für Chris Schäufele Am Sonntag den 28. Juni war Christian Schäufele beim BaWü Cup in Ingersheim. Die Strecke war in einem top Zustand, auf der ersten Geraden große, technische Sprünge, danach Anlieger mit kleineren Wellen und Waschbrett ins Ziel. Chris konnte alle 3 Qualiläufe souverän gewinnen. Im Finale stand er dann unteranderem mit Alessandro Ponzetta. Chris zog mit einem guten Start an die erste Position und gab diese nicht mehr ab! Alessandro konnte einen guten 3. Rang verbuchen! Formkurve bei Chris Schäufele zeigt nach oben! Am Sonntag den 21 Juni war Christian Schäufele beim Bmx BaWü Cup in Betzingen am Start. Die Strecke war in einem hervorragendem Zustand, perfekt geshapte Sprünge, riesen Anlieger, einfach ein Traum! Die Bmx Bahn in Betzingen gehört nicht umsonst zu den schönsten, aber auch schwersten Bahnen in Deutschland! Mit 14 Sprüngen und 5 Kurven zog sich die Strecke ziemlich in die Länge, was sie konditionell sehr anspruchsvoll machte! Die Lizens Fahrer mussten sich mit nur einer halben Stunde feien Training und noch einer halben Stunde Gate Training begnügen, was nicht viel Zeit war, für die vielen großen Sprünge und Linienwahl in den Kurven! Chris kam anfangs nicht sehr gut mit der Strecke zurecht, wurde aber von Lauf zu Lauf schneller! In der Klasse Cruiser Elite waren insgesamt 6 Fahrer am Start. Diese wurden in 2 Gruppen aufgeteilt. In der Qualifikation musste Chris gegen Jan Rosenberger und Jürgen Kramer ( beide MTB Fahrer ) starten! Beim ersten Qualilauf verschlief Christian den Start und war nach der ersten Geraden nur auf Platz 3! Doch durch ein schlaues Überholmannöver in der ersten Kurve schob er sich auf Platz 1 und gab diesen nicht mehr ab! In den anderen 2 Qualifikationsläufen passierte nicht viel, er kam mit den Plätzen 2 und nochmals 1 ins Ziel. Dann das Finale! 5 Mountainbiker, die im Maxxis 4cross Cup zu den besten 10 Elite Fahrern zählen! Sascha Vetsch, Christian Schäufele, Jan Rosenberger, Alessandro Ponzetta und Jürgen Kramer. Selbstbewusste stellte sich Christian neben Sascha Vetsch ins Gate. Riders Ready? Watch the Gate! Mit einem nahezu perfekten Start kam Chris aus dem Gate und setze sich in der ersten Kurve auf Platz 2! Diesen verteidigte er souverän bis ins Ziel, gegen Sascha Vetsch waren heute alle chancenlos! Nach seinem 3. Platz letzte Woche beim Maxxis 4cross Cup in Bühlertal und seinem 2. Platz nun in Betzingen zeigt die Leistungskurve nun endlich nach oben! Nächste Woche wird Christian wohl auch in Ingersheim am Start sein um seine Chancen in der Gesamtwertung beim BaWü Cup weiterhin zu verbessern Starke Leistung beim 2. Lauf des Maxxis 4cross Cups in Bühlertal Nach einem schleppenden Saison Start konnte Christian beim 2, Lauf des Maxxis 4cross Cups in Bühlertal enldich ein Ausrufezeichen setzen! Nach der Qulifikation war Chri auf einem guten 5 Rang, was ihm bis ins Halbfinale relativ leichte Gegner bescherte! Im Halbfinale dann musste er gegen Arne Tschugg, Klaus Decker und Sascha Vetsch fahren! Nach einem guten Start und einem heftigen gerabgel in der ersten Kurve konnte sich Chris auf Platz 2 setzen und behauptete diesen bis ins Ziel, was somit Finale bedeutete! Dort stand er zusammen mit Sascha Vetsch, Siggi Strohn und Kai Christian! Christian erwischte ausgerechnet im Finale den Start nicht 100 % ig und war nach der ersten Kurve nur auf Platz 4! In der zweiten Kurve startete der dann ein gewagtes Überholmannöver, was ihm den 3. Platz brachte! Weiter nach vorne ging es aber leider nicht! Mit seinem 3. Platz kann Chris aber dennoch sehr zufrieden sein. In der Gesamtwertung liegt er nun auf Platz 4, 4 Punkte hinter Platz 2 und nur 2 Punkte hinter Platz 3! Bis jetzt ist in der Gesamtwertung noch alles offen, aber es sind ja auch noch 5 Rennen zu fahren! Erster Saisonsieg für Chris Schäufele Am Sonntag den 17.05.2009 war ich in Kornwestheim beim BaWü Cup. Die Strecke war in einem hervorragendem Zustand, schöne Sprünge, hohe Kurven, wie im Trainingslager in Bludenz! Da es in der Klasse Cruiser Elite nicht sehr viele Starter waren, gab es 4 Wertungsläufe, sprich gewann der, die die meisten Punkte aus 4 Läufen holte! In meinem ersten Lauf hatte ich einen schlechten Start, konnte mich aber auf der ersten Geraden neben Alessandro Ponzetta ( HSB Heidenheim ) setzen. Nach einem kurzen Gerrangel konnte ich an ihm vorbei ziehen! Doch den einzigste BMX Cruiser Fahrer ( Kornwestheim ) konnte ich leider nicht mehr holen! Nach einer krassen Aufholjagt, fehlten mir auf der Zielline 10 cm zum Sieg! Somit musste ich mich also mit Platz 2 zufrieden geben! Mein 2ter und 3ter Vorlauf waren ganz klare Start - Zielsiege für mich! Somit hatte ich für meinen 4. Wertungslauf gute Karten! Ich kam mit einem guten Start aus dem Gate und fuhr die erste Gerade gleich auf mit dem BMXer. In der ersten Kurve drängte er mich nach außen und zog auf die ProLine. Ich wartete ab, bis er eine Lücke aufmachte und zog sofort rein! In der zweiten Kurve blockte ich ihn ab und zog mit einem sehr kraftvollen Antritt davon --> Laufsieg Nummer 3 und somit auch Tagessieger!! Felt-MDC in Pössnek Am vergangenen Wochenende war ich zum ersten mal bei einem Lauf des Mitteldeutschen 4crosscups! Wir kamen am Samstag morgen an und sahen eine mal etwas andere Strecke! Die letzten Rennen bin ich eigentlich fast ausschließlich auf BMX Bahnen gefahren, nun ging es seit langem mal wieder sehr ruppig bergab!! Ich brauchte eine Weile, um mich mit der Strecke vertraut zu machen, doch mit jedem Lauf kam ich besser zurecht! In der Nacht von Samstag auf Sonntag fing es an zu Regnen, jedoch hörte dieser zum Trainingsbeginn auf! Die Strecke war ein wenig fecuht, was sie sehr klitschig machte! Dank der Sonne, die sich später zeigte, trocknete sie aber bis zu den Qualiläufen wieder ab! Ich hatte am Wochende gute Starts, welche mir in der Qualifiaktion auf einen guten 8 Platz von 32 Fahrern verhalfen!! Das 1/8 Finale konnte ich gewinnen, zog locker ins 1/4 Finale ein. Dort erwischte ich wieder einen sehr guten Start und kam als zweiter aus der ersten Kurve. In der folgenden Kurve wählte ich leider die falsche Linie aus...die Strafe folgte sofort! Ich wurde auf Platz 4 zurück gerreicht und konnte mich auch nicht mehr nach vorne kämpfen! Im Endeffeckt belibt ein 13. Rang für mich über...es wäre vielleicht noch ein bisschen mehr drinn gewesen, aber ich bin recht zufrieden!! Internationales Fahrerfeld beim 1. Lauf des Maxxis 4crosscups in Reutlingen Am 26.04.2009 war es endlich wieder soweit! Der Auftakt des Maxxis 4crosscups fand in Reutlingen auf dem ehemaligen Panzergelände statt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 23° C fanden 191 Fahrer ( Rekord!! ) den Weg nach Reutlingen. In der Elite Klasse gingen insgesamt 39 Fahrer ans Gate, davon 5 Schweizer, 2 Franzosen und 1 Ungar! Der Zonenschein Teamfahrer Christian Schäufele überstand die Qualifikationsläufe als 16ter ( Plätze 2, 1, 4 ( Sturz )). Im 1/8 Finale musste er gegen seinen Teamkollegen Sascha Vetsch, Timo Pfeiffer und einen französischen Fahrer fahren. Chris hatte einen guten Start und reihte sich in der ersten Kurve hinter seinem Teamkollegen ein. Die Doppelführung ließen sich die beiden nicht mehr nehmen und waren somit im Finale! Dort musste er leider von ganz außen starten und konnte nur den dritten Platz in diesem Lauf holen, was somit hieß, dass er ausgeschieden war. Im Endeffekt blieb ein dennoch akzeptabler 12. Platz für ihn stehen! Sascha Vetsch machte dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hatte und fuhr einen blitzsauberen Sieg ein!
- Home
- Profil
- Sponsoren
- Termine/Ergeb.
- Bilder
- NEWS
- Gästebuch